Sonntag, 26. Juli 2009

Eine Regenjacke...


...aus dem wunderschönen Regenstoff aus USA...leider sieht die Jacke nach dem Waschen so aus...

die Regenbeschichtung hat sich vom Stoff abgelöst. Dicht ist die Jacke noch, aber es sieht sehr lustig aus...Das nächste Mal nehme ich gleich durchsichtige Tischdecke(Meterware) dann kann ich drunter jeden Stoff nähen, den ich mag :O)))
Mittlerweile weiss ich Bescheid. Ich hätte den Stoff nicht waschen dürfen....naja..anziehen können wire die Jacke trotzdem und dicht ist sie auch...

Kommentare:

Karin hat gesagt…

Oh, ist das gemein.
Wie schade um den schönen stoff, das hätte ich nun nicht gedacht.

aber die idee mit der tischdecke ist doch ausbaufähig :O))

liebe grüße karin

anseva hat gesagt…

Das ist aber ärgerlich und echt schade.Dabei ist er sooo schön.
Aber die Idee mit der Tischdecke ist auch was,sollte man echt mal ausprobieren.
GLG Anja

Vani+Max hat gesagt…

oh wie gemein, dank deinem zweiten Bild sieht man erst wie ärgerlich der Stoff sich getrennt hat.

Ich hoffe das ihr sie trotzdem tragen mögt, schade um deine tolle Arbeit und natürlich das Geld.....

viele liebe Grüße Heike

Leni Farbenfroh hat gesagt…

Oh, das ist ja wirklich ärgerlich. Schade um die schöne Jacke und die Arbeit. Auf dem ersten Foto sieht sie toll aus!

Viele liebe Grüße Tanja

connily hat gesagt…

Oh, oh,wo hast Du denn den Stoff gekauft? Ich glaube, ich würde mal den Lieferanten anschreiben, denn das darf ja eigentlich nicht passieren...ich glaube, der war auch noch mächtig teuer, oder? wie schade um die ganze Arbeit.... LG, Connily

Marion hat gesagt…

Och, das ist aber ärgerlich. Schade um die viele Mühe. Hoffentlich könnt ihr die Jacke trotzdem als solche nutzen.

War der "Stoff" evtl. nur abwaschbar und nicht für die Maschine geeignet? Ich würde auch mal nachhaken.

LG Marion